02236-890240

News Archiv
Unsere News vom 06.06.2014

2009 Al Passo - Tolaini - Toskana





Pier Luigi Tolaini wuchs unter ärmlichen Bedingungen in Lucca als Sohn eines Bauern auf. In dieser Zeit nach dem zweiten Weltkrieg waren viele italienische Familien dazu gezwungen sich selbst zu versorgen – so auch die Familie Tolaini, die neben einer Kuh noch einen Karren besaß.

Im Jahre 1956 an einem frühen Morgen verließ der 19-jährige Pier Luigi das Elternhaus, um nach Kanada auszuwandern. Auf dem beschwerlichen Weg schwor er sich: „Ich werde nie mehr arm sein, ich werde nie mehr Polenta essen, nie mehr schlechten Wein trinken und eines Tages meinen eigenen Wein anbauen“.

Seine Geschichte in Kanada liest sich fast wie ein Märchen. Sein erstes Geld verdiente er, indem er das benötigte Wasser zu den Ölsandlagerstätten in Alberta, Kanada fuhr. Zuerst als Angestellter Fahrer, dann im eigenen Truck, dann mit weiteren Trucks und Mitarbeitern und schon war er neudeutsch ein Logistiker. Heute zählt sein Konzern in Kanada mit über 1.000 LKWs zu den größten Logistikfirmen für frische Lebensmittel und es werden unzählige Tonnen Fleisch jede Woche transportiert.

Kleiner Zeitsprung: 1999 beginnt das Abenteuer in den Bergen von Castelnuovo Berardenga, hier startet er direkt mit zwei Tenutas: San Giovanni und Montebello. Die Bodenprofile sind hier vor allem durch die blaugrauen Kalkstein-Schieferböden und die durchlässigeren Tuff-Böden geprägt. 110 Hektar Weinberge stehen fortan insgesamt unter seiner Kontrolle, 30 Mitarbeiter werden eingestellt, Michel Rolland wird als Berater verpflichtet, dazu noch drei junge und ambitionierte Männer, denen er die Geschäftsleitung, Önologie und Weinbergarbeit kommissarisch überlässt.

Neben Sangiovese kultiviert Tolaini heute auch Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot. Sein Ziel ist dabei so einfach wie hoch gesteckt: er will einfach zu den besten Weingütern der Toskana gehören und Tignanello & Co. das Fürchten lernen!

Die Kellertechnik wird ohne Rücksicht auf Kosten auf den neuesten Stand gebracht und am Ende des Tages waren 30 Millionen Dollar investiert.

PierLuigi scheint die richtigen Entscheidungen getroffen zu haben – die Qualtität seiner Weine ist wirklich sensationell und die Presse überschlägt sich:

Gambero Rosso:
"Akribische Sorgfalt im Weinberg nach Bordeaux-Vorbild, im Keller wenig unnützer Zwang und Zusammenarbeit auch mit internationalen Beratern, machen die noch eher junge Kellerei von Pier Luigi Tolaini zu einem maßgeblichen Betrieb im Chianti Classico."

Antonio Galloni für Robert Parker’s WineAdvocate:
„This is another strong set of wines from Tolaini, an estate that continues to show significant improvement…”



Dieser Wein wurde aus 85% Sangiovese und 15% Merlot gekeltert und nach der höchsten Erhebung der Besitztümer benannt, von wo man einen spektakulären Blick bis zu den Türmen von Siena hat.
Handarbeit ist die Maxime von Tolaini und hier wird für alle Weine enorm viel Zeit im Weinberg verbracht. Die Lese erfolgt konsequenterweise natürlich auch von Hand mit vielen Durchgängen und einer strikten Selektion.

Bei der Annahme am Weingut wird dann wie bei einem großen Bordeaux auf dem Sortiertisch erneut selektiert, bevor es an die Maischegärung geht. Ein Teil wird im Edelstahltank vergoren und eine kleinere Charge im großen, französischen Gärbottich aus Eichenholz. 20-25 tägige Maischegärung mit anschließender Malolaktik im Eichenfass. 8-monatiger Barriqueausbau und weitere 12 Monate Lagerung auf der Flasche ziehen ins Land, bevor die Flaschen die Kellerei verlassen dürfen.

Schon in der Nase Toskana pur! Wesentlich aristokratischer und klassischer in der Nase als Tignanello & Co. Mit einer feinen Würze, Sandelholz und balsamischen Anklängen, zusätzlich zu den primärfruchtigen Aromen von dunklen Früchten, versehen. Der Wein baut schon im Glas einen ungemeinen Spannungsbogen auf und macht sofort Lust auf mehr. Am Gaumen kühle Eleganz, fleischig, feinmaschig, verwoben und mit einer großartigen Finesse versehen. Der Merlot ist im Cuvee bestens integriert und stützt den Wein samt und subtil und irgendwie müssen wir auch an einen Brunello denken, obwohl der Vergleich eigentlich hinkt.

"Pier Luigi Tolaini and his team blend Sangiovese and Merlot to make the 2009 Al Passo. This is a ripe and delicate red that very successfully strives for that difficult equilibrium between power and elegance. Small berry fruit, moist earth and dried violets open the bouquet. The wine is defined by structure with a beautifully feminine and ethereal quality at the back. The two varieties compliment each other beautiful: The 85% Sangiovese gives the wine finesse and the 15% Merlot adds color and a touch of pulpy cherry."
93+/100 Punkte - Trinkreife: 2013-2024

Unser Fazit: Ein großartiger, „neuer“ Wein aus der Toskana zu einem mehr als fairen Preis!
2009er Al Passso - Tolaini 0,75l. 16,70 €



11+1 AKTION: 2009er Al Passso - Tolaini


Ein hervorragender Wein, leider schon ausverkauft!

Zahlungsmöglichkeiten in unserem Weinshop


Zahlungsmöglichkeiten in unserem Weinshop

Versand


Versandmöglichkeiten in unserem Weinshop

Bleiben Sie mit uns in Verbindung


C&D bei Facebook besuchen C&D bei Google+ besuchen C&D eine Email senden