02236-890240

News Archiv
Unsere News vom 28.05.2014

2011 Hospitalet de Gazin – Pomerol





Ursprünglich wurde das Weingut vom Orden vom Hospital des Heiligen Johannes zu Jerusalem – dem heutigen Johanniterorden - gegründet und diente u.a. als Unterkunftsstätte für Pilger auf dem Jakobsweg. Noch heute tragen die Weine von Château Gazin deshalb eine abgewandelte Form des Malteserkreuzes auf dem Etikett.

Anfang des 20sten Jahrhunderts kaufte Louis Soualle das Château Gazin im Pomerol. Fünf Generationen später ist das Weingut immer noch in Händen derselben Familie und ein wahres Kleinod geworden. Heute leiten die Brüder Nicolas und Christophe Baillencourt dit Courcol das Château mit 26ha Weinbergen.

Die Weinberge liegen östlich von Petrus und grenzen wahrscheinlich sogar an die des prominenten Nachbarn. Evangile und Lafleur sind ebenfalls nur einen Steinwurf entfernt. Die große Besonderheit von Gazin sind die zusammenhängenden Weinberge – im Grunde genommen eine einzige riesige Parzelle. Das ist wahrer Luxus im Pomerol - in einem Anbaugebiet wo jeder Weinberg ein Vermögen kostet und die meisten Weingüter nur wenige Hektar Ihr Eigen nennen können.

Das Weingut ist mit 90% Merlot, 7% Cabernet Sauvignon und 3% Cabernet Franc bestockt. Das durchschnittliche Alter beträgt 35 Jahre und die Qualität hat sich in den letzten 10 Jahren dramatisch verbessert! Die Jahrgänge 2005, 2009 und 2010 markieren eine neue Zeitrechnung und selbst 2011 und 2012 überzeugten uns auf der ganzen Linie. Anscheinend zahlen sich hier die Entscheidungen der letzten Jahre aus und ähnlich wie bei Pontet-Canet ernten die Eigentümer jetzt die Früchte Ihrer Bemühungen.

Der L‘Hospitalet de Gazin ist der Zweitwein des Châteaux und gehört für uns zu einem der ganz wenigen Zweitweine des rechten Ufers, die wir führen. Denn der Qualitätsunterschied zwischen dem Grand Vin und dem Zweitwein ist relativ gering – mit anderen Worten für den halben Preis gibt es Pomerolgenuss vom Feinsten!

Der 2011er Gazin wurde von Rene Gabriel mit 17/20 Punkten bewertet und der Hospitalet liegt mit 16/20, nur einen Punkt dahinter! Dieser Zweitwein gehört in Bordeaux nicht ohne Grund zu einem DER Geheimtipps.

Schon im Glas Pomerol par excellence: tiefdunkel, undurchsichtig und mit minimalem Rand versehen. Mit Cassis und Heidelbeeren im Überfluss überzeugt der Wein auch in der Nase mit seiner starken Primärfrucht! Die Skeptiker des 2011er Jahrgangs wären überrascht wieviel Druck der Wein schon in der Nase aufbaut.

Am Gaumen ebenfalls wunderbar primärfruchtig mit unheimlich viel Länge und Substanz, aber auch Leichtigkeit versehen. Rene Gabriel hat mal wieder die richtigen Worte gefunden: „…tänzerischer Gaumen…“.

Für einen Vergleich mit einem Gevrey-Chambertin hat der Wein viel zu viel Primärfrucht mit Unmengen dunkler, gekochter Früchte. Mit seinen überschwänglichen Noten und seiner wunderbaren inneren Dichte würden wir den Wein blind niemals als 2011er Jahrgang einschätzen!



„Dunkles Granat, recht satt in der Mitte, rubiner Rand. Das Bouquet wirkt fast parfümiert, zeigt gehackte Heidelbeeren und Cassis, auch florale Nancen und diese geben dem Nasenbild eine schöne Frische. Tänzerischer Gaumen, fühlt sich fast wie ein Gevrey-Chambertin in der Textur und in der Grundaromatik an. Spasspotential bei frühem Genuss.“
16/20 Punkte - Trinkreife: 2013 – 2022

Unser Fazit: Das ist ein grundehrlicher, typischer und sehr bezahlbarer Pomerol für die echten Bordeauxfreunde!

2011er Hospitalet de Gazin 0,75l. 28,95 €


Ein hervorragender Wein, leider schon ausverkauft!

Zahlungsmöglichkeiten in unserem Weinshop


Zahlungsmöglichkeiten in unserem Weinshop

Versand


Versandmöglichkeiten in unserem Weinshop

Bleiben Sie mit uns in Verbindung


C&D bei Facebook besuchen C&D bei Google+ besuchen C&D eine Email senden