Warenkorb
Warenkorb ist leer
 02236-890240
News Archiv
Unsere News vom 13.09.2013

2012er Pinot Blanc Haus Klosterberg – Markus Molitor





Es gibt keinen anderen Weißburgunder bzw. Pinot Blanc, der uns in den letzten Jahren so überzeugt hat wie der Pinot Blanc „Haus Klosterberg“ von Markus Molitor.

Jetzt ist er endlich da: der frisch abgefüllte 2012er Jahrgang aus dem Weingut Molitor!



Dieser Wein „schreit“ nach einem großen Rotweinglas! Als typischer Sponti kommen hier die köstlich würzigen und wilden Aromen bestens zur Geltung! Schon in der Nase ein höchst finessenreicher und spielerischer Wein; 100% auf der mineralischen Seite bleibend sind die feinfruchtigen Aromen von Pfirsich und Quitte derart zart und trotzdem prägnant integriert, dass dieser Wein mit seiner Raffinesse unmittelbar Lust auf mehr macht! Am Gaumen ein echtes deutsches Kunstwerk.
Dem Wein gelingt der Spagat und er überzeugt restlos mit einer sehr fein verwobenen, fast subtilen, aber dennoch druckvollen Frucht mit der genau richtigen Portion Säure! Dank des Charakters des Weißburgunders hat der Wein keine „vornehmen“ Attitüden, sondern überzeugt mit einem faszinierenden Trinkfluss am Gaumen.

Der Wein ist ein Chamäleon und für uns einer der besten Weißburgunder aus Deutschland!





Stephan Reinhardt im Weinwisser über den 2009er Jahrgang:

" Um ehrlich zu sein, ich habe in den letzten Wochen so viele "Weine des Monats" getrunken, dass ich diese Kolumne hier locker ein bis zwei Jahre füllen könnte. Einen nehme ich dennoch heraus, nicht, weil er der beste war, sondern weil sein Preis im Verhältnis zur stupenden Qualität geradezu sensationell ist. Vor allem aber, weil dieser Wein in einen Kosmos einführt, der nichts weniger als überirdisch ist: Der Kosmos heißt Markus Molitor und der erste Wein von 60, die ich Ende September an der römischen Kelter am Fuße des Erdener Treppchens von diesem besessenen Winzergenie verkostete, war schon exzellent: Der 2009 Pinot Blanc Haus Klosterberg ist so reichhaltig, dicht und süß wie salzig, finessenreich und nachhaltig - und ist ab Hof zu einem Supermarktpreis von läppischen 8,60 zu haben. Nicht zu fassen! In diesem Moment, und erst recht nach der Probe, konnte ich verstehen, warum der Zürcher Weinhändler und Ex-Weinwisser Max Gerstl so häufig die Höchstnote von 20/20 zieht: Wer beim einfachsten Wein des Hauses schon eine derartige Klasse zeigt, ist weiter oben schnell im Himmel. Man müsste sein Punktesystem schon aufpixeln, um im Genialen noch mathematische Differenzierungen vornehmen zu können. Doch wozu eigentlich?"



2012 Pinot Blanc Haus Klosterberg Weingut Markus Molitor 0,75l. 9,50 €


Das 6er Paket wird zu 57,00 € frei Haus geliefert


MARKUS MOLITOR:
Als 20-jähriger übernimmt er 1984 den elterlichen Betrieb und macht daraus in 25 Jahren das größte Weingut der Mittelmosel. Im Sinne der Typizität setzt er rücksichts- und kompromisslos auf Handarbeit im Weinberg sowie im Keller und baut mit einer beinah perfekten Präzision jede noch so kleine Mikroparzelle separat aus. Wie ein Uhrmacher füllt er dann auch schon mal zehn (!) TBA aus der Zeltinger Sonnenuhr aus einem Jahrgang ab, um jeder einzelnen Mikroparzelle gerecht zu werden.


Die Vielfalt der Schieferböden und Mikroklimata seiner Weinberge scheint beinahe unendlich zu sein – an seinen trockenen, wie auch an den fruchtsüßen Weinen führt an der Mosel wirklich kein Weg vorbei!



Zahlungsmöglichkeiten in unserem Weinshop
Zahlungsmöglichkeiten in unserem Weinshop
Versand
Versandmöglichkeiten in unserem Weinshop
Bleiben Sie mit uns in Verbindung
C&D bei Facebook besuchen C&D bei Google+ besuchen C&D eine Email senden