02236-890240

News Archiv
Unsere News vom 11.03.2015

2012er Terre de Bussière VdP Principaute d´Orange - Domaine de la Janasse



Chateau Guiot 2012

Die Domaine de la Janasse in der Appellation Châteauneuf-du-Pape gehört zweifelsfrei zu den legendären Gütern dieser Appellation nördlich von Avignon. 1967 beginnt die Geschichte von Janasse, nachdem Aimé Sabon seinen Militärdienst hinter sich gebracht hat und mit den ersten Weinbergen startet, die sein Vater zuvor der örtlichen Kooperative abgeluxt hatte.

1973 folgte der Bau der ersten Kellerei und mittlerweile sind aus den 15ha Weinbergen 90ha geworden. Sein Sohn Christophe absolvierte sein Önologiestudium im Burgund und war ab 1991 der zuständige Kellermeister. Seine Schwester Isabelle, ebenfalls Önologin, ist seit 2001 mit an Bord und der Betrieb ist ein Familienweingut wie es im Buche steht.

Selektion ist das Gebot der Stunde und bei der Ernte wird streng und doppelt selektiert. Im Keller werden dann sogar noch die einzelnen Parzellen entsprechenden separat ausgebaut und erneut selektiert. Neben den grossen Weinen der Päbste (Châteauneuf-du-Pape) hat die Familie aber auch einen teuflisch guten, roten Tafelwein im Petto, den wir heute vorstellen:

2012 Terre de Bussière – Domaine de la Janasse



Die Trauben für diesen Wein kommen aus der Gemeinde Courthézon, in der auch das Weingut liegt. Von diesem 15ha grossen Weinberg kommen die Trauben für den Terre de Bussiere. Sensorisch hat der Wein Anlagen eines grossen Châteauneuf, obwohl das gar nicht sein darf – dazu später mehr.

Wunderbar tiefe Schwarzkirsche mit minimalem Rand und einer sehr ausdrucksvollen Nase. Das ist eine gute Portion Primärfrucht mit mineralischen und würzigen Anklängen, so wie man das halt auch von einem modernen Châteauneuf erwartet – obwohl das ja gar nicht sein kann. Mit etwas Geduld und Zeit im Glas wird der Wein in der Nase immer ansprechender und öffnet sich beeindruckend. Am Gaumen ein geschliffen elegantes Cuvee mit den mineralisch-würzigen Anklängen die zunächst wieder an einen Châteauneuf erinneren – aber die Schokonoten passen nicht zur Assoziation, aber sehr wohl sensorisch zu dem Wein, der es wirklich faustdick hinter den Ohren hat.

Vollfruchtig, samtig-elegant und feinfruchtig mit subtilem Druck – Oh Mann, das ist wirklich ein phänomenaler Wein mit Länge und Anspruch.

Das Falstaff Magazin beschreibt den 2010er Jahrgang so :


„Ein opulenter Südrhône-Duft mit Noten von Rumtopf, Gewürznelke und Milchschokolade. Am Gaumen erstaunlich elegant, weit ausgreifend, aber von intensiver Mineralität in Balance gehalten und von seidigem Tannin getragen. Exzellente Länge. Könnte trotz des hohen Merlot-Anteils (60%) in einer Blindprobe als Châteauneuf durchgehen. 2 Stunden dekantieren oder drei, vier Jahre liegen lassen.“
93/100 Punkte – Trinkreife

So, jetzt lassen wir die Katze aus dem Sack:
Der Wein wurde aus 65% Merlot (!), 20% Syrah, 10% Cabernet Sauvignon und 5% Grenache gekeltert. Was sich auf dem Papier wild anhört, kommt einem im Glas so wunderbar vertraut vor. Ein echter Charmeur mit Châteauneuf Anlagen, den nicht nur jeder Rhône-Liebhaber kennen sollte.

2012er Terre de Bussiere - Janasse 9,50 €/Fl.

Im 12er Paket NUR 55 € und frei Haus geliefert!



Ein hervorragender Wein, leider schon ausverkauft!

Zahlungsmöglichkeiten in unserem Weinshop


Zahlungsmöglichkeiten in unserem Weinshop

Versand


Versandmöglichkeiten in unserem Weinshop

Bleiben Sie mit uns in Verbindung


C&D bei Facebook besuchen C&D bei Google+ besuchen C&D eine Email senden