02236-890240

News Archiv
Unsere News vom 21.08.2017

Ganz großes, deutsches Sektkino: 2015er Riesling Brut – Reichsrat von Buhl



Ganz großes, deutsches Sektkino: 2015er Riesling Brut – Reichsrat von Buhl
     
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Weinfreunde,
liebe Kunden,

diesen Montag lassen wir die Korken knallen - eigentlich sollte jede Woche so anfangen!

Das pfälzer Weingut Reichsrat von Buhl ist für uns einer der besten, deutschen Sektmanufakturen überhaupt! Und das, wo auch die Weine, vor allem die Rieslinge, ebenfalls zu den besten der Pfalz zählen!

Mit dem 2015er Riesling Brut ist nun der dritte Jahrgang unter neuer Leitung in der Flasche und überzeugt restlos!
      2015er Riesling Brut – Reichsrat von Buhl             Mittlerweile sind die wilden Zeiten des Umbruchs vorbei und das Weingut schippert heute wieder in etwas ruhigerem Fahrwasser. Der viel zu jung verstorbene, pfälzer Unternehmer Achim Niederberger hat das „Unmögliche“ möglich gemacht und die sogenannte Jordan’sche Teilung von 1849 wieder rückgängig gemacht. Seit dem 1.1.2014 sind die drei Deidesheimer Weingüter Dr. Deinhard/Von Winning, Bassermann-Jordan und Reichsrat von Buhl in Besitz der Familie Niederberger. Ebenso der traditionsreiche Ketschauer Hof direkt neben Bassermann-Jordan, der zum Hotel mit Sternerestaurant umgebaut wurde.

2014 markiert ebenfalls den Neuanfang bei Reichsrat von Buhl und Richard Grosche (ehemals Meininger Verlag) wird als Geschäftsführer bestellt. Der wahre Clou ist aber die Aquise des Elsässers Mathieu Kaufmann als Kellermeister und technischen Direktor.

Mathieu Kaufmann war 12 Jahre als verantwortlicher Önologe bei Champagne Bollinger beschäftigt und bringt jetzt seine deutlich französische Handschrift mit. Nach Önologiestudium in Montpellier hat er zunächst viele Jahre im Elsass mit Rieslingen gearbeitet –das alles kommt jetzt bei Reichsrat von Buhl wieder zusammen!

Reichsrat von Buhl hat neben hochkarätigen Rieslingen vor allem auch eine Schaumwein-Expertise wie kaum ein anderes Weingut in der Pfalz! Wir waren schon immer ein großer Fan von den Sekten aber Mathieu Kaufmann hebt die Kollektion nochmals auf die nächste Stufe!

Schon im Glas erinnert der Brut an einen französischen Winzerchampagner mit goldenen Reflexen und einer mustergültigen hefigen Nase. Gelbfruchtige Primäraromen mit kandierten Mandeln und den typischen Briochenoten zeigen sofort die Klasse & Rasse an. Am Gaumen stoffig, dicht mit einer noblen Kohlensäure und sehr weinigen Fruchtaromen.

Unser Fazit: Ganz großes, deutsches Sektkino!

Der wohlgeschätzte Dirk Würtz brachte es für Stern.de auf den Punkt:
„Extrem fein, mit einer beinahe aristokratischen Kohlensäure, ultra frisch und monströs trinkfreudig. Für einen Preis von 14,00 Euro unerhört preiswert. Ich kann mich nicht erinnern, jemals so viel, so guten Sekt, für so wenig Geld im Glas gehabt zu haben. DAS ist ein Schnäppchen! Wer davon nicht eine 6er Kiste kauft, dem ist nicht mehr zu helfen!“

Und die Welt am Sonntag setzte noch einen drauf:
„…Der Brut von Buhl riecht und schmeckt nach gerade reif gewordenen Birnen und jungen Aprikosen und verzichtet erfreulicherweise auf jene kleine Note Bitterkeit, die viele deutsche Rieslingsekte als eine Art stilistisches Merkmal prägen. Die Perlage ähnelt einem großen Champagner, sie unterstützt den Wein, bedrängt ihn nicht und will nicht um jeden Preis beleben. Es ist der erste deutsche Rieslingsekt, der ohne Zweifel mit wertvollen Markenchampagnern mithalten kann. Das war bislang nur die Ausnahme, von der man oft annehmen musste, sie sei zufällig entstanden.“

      2015er Riesling Brut – Reichsrat von Buhl
ab 14,67€/Fl.   Ganz großes, deutsches Sektkino: 2015er Riesling Brut – Reichsrat von Buhl

Ein hervorragender Wein, leider schon ausverkauft!

Zahlungsmöglichkeiten in unserem Weinshop


Zahlungsmöglichkeiten in unserem Weinshop

Versand


Versandmöglichkeiten in unserem Weinshop

Bleiben Sie mit uns in Verbindung


C&D bei Facebook besuchen C&D bei Google+ besuchen C&D eine Email senden