02236-890240

News Archiv
Unsere News vom 28.02.2018

Vom Regisseur von Cheval-Blanc!



Vom Regisseur von Cheval-Blanc!
     
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Weinfreunde,
liebe Kunden,

Pierre Lurton stammt aus einer alt eingesessenen und weit verzweigten Familie des Bordelais, die heute insgesamt knapp 30 Weingüter links und rechts der Gironde bewirtschaftet. Seinem Onkel Andre Lurton gehört mit Château Bonnet eines der bekanntesten Châteaux der Appellation Entre-deux-Mers.

1991 markiert einen einschneidenden Wechsel im Leben von Pierre Lurton, als das Familienweingut Clos Fourtet an die Familie Cuvelier verkauft wird und er zum Direktor auf Cheval Blanc berufen wird. Bis heute ist er dort Direktor und für einige der legendärsten Jahrgänge von Cheval Blanc verantwortlich und mittlerweile ist er auch Regisseur auf d’Yquem und somit für zwei der edelsten und prestigeträchtigsten Weingüter aus Bordeaux verantwortlich.

Und als ob das noch nicht genug wäre, lebt er mit seiner Familie natürlich nicht in der Stadt, sondern auf seinem eigenen Château im Entre-Deux Mers-Gebiet. Die Appellation Entre-Deux Mers liegt östlich von Bordeaux Stadt und südlich von Saint-Emilion. Hier ist es eher ruhig und beschaulich und pompöse Châteaux sucht man hier vergeblich. Viele Weingüter dienen nur dem einen Zweck die Familie zu ernähren und tun dieses mehr schlecht als recht.

Die Weine erlösen meist nur sehr niedrige Preise und die kleinen Winzer kommen gerade so über die Runden. Zugegeben, man wird in einer Regionalverkostung auch nicht so viele Weine finden, die überzeugen, aber es gibt sie, die roten Entre-deux Mers-Weine, die man kennen sollte! Und Marjosse ist einer davon!       2015 Château Marjosse Rouge MAGNUM             Pierre Lurton verliebte sich 1997 in Château Marjosse im beschaulichen Tizac-de-Curton und kaufte das Weingut samt 9ha Weinberge. Die Weinberge von Marjosse liegen ca. 300m über NN auf einem kleinen Plateau und zeichnen sich durch Ton- und Kalksteinböden aus. Wie für die Region typisch, überwiegt hier der Merlot und in den Weinbergen von Marjosse finden sich 60% dieser Rebsorte. Auf den Cabernet Sauvignon entfallen 20% sowie jeweils 10% auf Cabernet Franc und Malbec.

Nach seiner Ankunft wurden die Weinberge nach seinen Vorstellungen umgestellt und im Jahr 2000 ein neuer Keller errichtet. Château Marjosse steht heute für sehr feine und konstante, rote Bordeauxweine aus einer vernachlässigten Appellation. Und gerade in einem großen Jahrgang wie dem 2015er, ist der Kauf von solchen Weinen einer sehr smarte Kaufstrategie!

Mustergültig im Glas mit minimalem Rand, ist der Wein schon im Glas auffallend! In der Nase fällt neben der Primärfrucht des Merlots sofort der Malbec auf. Diese Rebsorte findet man heute eher aus Anbaugebieten der neuen Welt, wobei die Rebsorte ihre Heimat in Frankreich und auch großen Teilen Bordeaux hatte, bevor sie nach großen Frostschäden dort aus der Mode kam. Animalisch zupackend in der Nase mit Anklängen von Zartbitterschokolade, Graphit und Gewürzen, ist der Wein schon im Glas alles andere als langweilig oder belanglos.

Am Gaumen erneut fleischig, saftig und zupackend, überzeugt der Wein wie schon der 2015er Le Reysse mit einer spielerischen Finesse. Die Charakteristik des 2015er Jahrgangs wird vielen „alten“ Bordeauxfreunden wieder Spaß machen und an die Stilistik der guten 80er und 90er Jahrgänge erinnern.

Ein rundum überzeugender Bordeauxwein mit einem sensationellen Preisleistungsverhältnis.

Von diesem Wein haben wir extra Magnums gekauft, die wir Ihnen sehr ans Herz legen möchten. Zum einen reift der Wein langsamer und zum anderen ist es immer ein schöner Moment mit guten Freunden eine Magnum zu öffnen!
            2015 Château Marjosse Rouge MAGNUM
nur 24,95€…schon ab 3 frei Haus!   Vom Regisseur von Cheval-Blanc!
Vom Regisseur von Cheval-Blanc! AKTIONSPAKET

Ein hervorragender Wein, leider schon ausverkauft!

Zahlungsmöglichkeiten in unserem Weinshop


Zahlungsmöglichkeiten in unserem Weinshop

Versand


Versandmöglichkeiten in unserem Weinshop

Bleiben Sie mit uns in Verbindung


C&D bei Facebook besuchen C&D bei Google+ besuchen C&D eine Email senden