02236-890240

News Archiv
Unsere News vom 09.01.2013

2009 L'Argile - Saint Jean du Barroux -  Philippe Gimel



2009 Cotes du Ventoux L´Argile - Saint Jean du Barroux

Obgleich wir das Prädikat „Kultwein“ durchaus kritisch sehen, lässt es uns zumindest aufhorchen wenn es fällt. Im letzten WineAdvocate des vergangenen Jahres hat Robert Parker einmal mehr diese „Karte“ gezogen und Philippe Gimel und sein Weingut Saint Jean du Barroux in den höchsten Tönen gelobt:

“…this could well be one of the next hot cult wines from Provence…”


Wie ein Spitzenkoch verdient sich auch ein guter Winzer seine Sporen meist bei namhaften Kollegen. In dem Fall von Philippe Gimel waren es nach dem Studium in Toulouse die Domaine de La Janasse und Château de Beaucastel – beides absolute Spitzenbetriebe der südlichen Rhône!



Im Frühjahr 2003 entdeckte Philippe Gimel in der pitoresken Ortschaft Le Barroux Weinberge, die zum Verkauf standen. Das Dorf mit 600 Einwohnern liegt gegenüber von Gigondas auf der anderen Seite der Gebirgskette Dentelles de Montmirail.

Zum Weingut gehören heute 15 Hektar Weinberge mit teilweise steilem Hügelland, wovon 11 Hektar bestockt sind. Das Terroir ist dem des Gigondas durchaus ähnlich und Sonne gibt es im Überfluss. Der Mistral sorgt für eine gute Belüftung der Weinberge, der naheliegende Mont du Ventoux für Niederschlag und ansonsten ist das Klima sehr mediterran geprägt und für den Weinbau geradezu ideal!

Ganz nebenbei bemerkt, kann man als gestresster, deutscher Weinfreund in dieser Gegend Frankreichs auch wahrlich wie „Gott in Frankreich“ leben und dort seinen Urlaub verbringen!

Und die Bodenstruktur der Region trägt ihr übriges zum Gelingen dieser einzigartigen Weine bei. Dank komplexer Bodenverwerfungen ist der Untergrund felsig bzw. mit Steinen durchsetzt und führt an der Oberfläche einen bunten Lehm/Kiesmix. Somit wird der Rebe so einiges abverlangt, um bis in die wasserführenden Schichten zu wurzeln.

Von Anfang an setzte Philippe Gimel auf biodynamischen Weinbau und seine Weinberge sind heute reich an Flora und Fauna. Auch bei der Ernte überlässt er nichts dem Zufall oder den Maschinen und erntet seine Weinberge in mehreren Durchgängen von Hand, transportiert die Trauben schonend in kleinen Behältern und selektiert im Weingut erneut, bevor die Maischegärung stattfindet.

2009 L'Argile - Saint Jean du Barroux



Für den L’Argile kommen 75% Grenache, 15% Syrah, 5% Carignan und 5% Cinsault zum Einsatz. Und entgegen der Erwartungen wird dieser Wein nicht im Holz ausgebaut, sondern reifte 30 (!) Monate in Betonttanks!

Vor dem Ergebnis ziehen wie den Hut:
Satt, rubinrot im Glas mit einer puren, reintönigen Frucht in der Nase. Heidelbeere, Wacholder und auch weisser Pfeffer stechen hervor. Das „fehlende“ Barrique merkt man dem Wein sofort an, erhält er sich dadurch doch auch eine gewisse Frische und Reintönigkeit, wie wir sie bei solchen „echten“ Charakterweinen so sehr schätzen.

Am Gaumen überzeugt der Wein dann ebenso auf der ganzen Linie: Im ersten Moment erscheint der Wein fast leicht, was wieder dem „fehlenden“ Barrique geschuldet ist, aber der erste Eindruck trügt, denn der Wein kommt dann sofort mit einer Welle dunkler Beerenfrucht und einer berauschenden Tiefe. Es schwingen deutlich mineralische Töne mit und wir empfehlen den Wein eher kühler zu verkosten! Fangen Sie ruhig bei 14/16° an – warm wird der Wein von alleine im Glas!

Der Wein ist ein grandioser Botschafter seiner Region und zeigt das ungemeine Potential dieser Appellation, die außerhalb Frankreichs immer noch nicht die Aufmerksamkeit hat die Sie eigentlich verdient!

Robert Parker / WineAdvocate
„A stunning reference point for what can be achieved in the Cotes du Ventoux, the 2009 l’Argile is a blend of 75% Grenache, 15% Syrah, 5% Carignan and 5% Cinsault aged 30 months in concrete tanks prior to being bottled unfiltered. The 2009 l’Argile exhibits a flowery yet quintessentially Provencal set of aromatics that smells like an open-air marketplace. Abundant red and black fruits, roasted herb, garrigue, licorice, lavender and spring flower aromas are followed by an opulent, rich wine with full-bodied power as well as incredible complexity and density. This is one of the most intriguing, individualistic wines I have tasted this year. Drink it over the next 5-7 years.
Winemaker/proprietor Philippe Gimel was a pharmacist until he discovered that his love of wine eclipsed anything he had done before, so he apprenticed at the estates of Jean-Louis Chave in Mauves and Christopher Sabon’s Domaine la Janasse, two of the finest estates in France.”
94/100 Punkte – Trinkreife: 2012-2019

Unser Fazit: Einer der besten Cotes du Ventoux, die wir je im Glas hatten!

2009 Cotes du Ventoux L´Argile - Saint Jean du Barroux 0,75l. 19,95 €

Schon bei Abnahme von 6 Flaschen verzichten wir auf die Versandkosten:
Das 6er Paket zu 119,70 € frei Haus geliefert

Ein hervorragender Wein, leider schon ausverkauft!

Zahlungsmöglichkeiten in unserem Weinshop


Zahlungsmöglichkeiten in unserem Weinshop

Versand


Versandmöglichkeiten in unserem Weinshop

Bleiben Sie mit uns in Verbindung


C&D bei Facebook besuchen C&D bei Google+ besuchen C&D eine Email senden