Kostenloser Versand ab € 99,- (D)
Über 11.000 ausgewählte Weine
Telefonische Beratung 0 22 36 - 890 240
100% Sicherheit beim Einkauf (SSL)

Barolo Bricco Boschis Roccheviberti 2018

Barolo Bricco Boschis Roccheviberti 2018
57,59 € *
Inhalt: 0.75 Liter (76,79 €/Liter)

* inkl. MwSt. zzgl. Versand

Lieferzeit ca. 6 Werktage

* Abbildung ggf. ähnlich, Abweichungen möglich.
  • CD104221
  • 76,79 €/Liter
  • 57,59 €/Flasche(n)

"Ich war tief beeindruckt von Claudio Vibertis Barolos aus dem Jahr 2016. Die Weine strahlen Klassizismus aus und erfassen wirklich die Essenz des Terroirs. Leser, die traditionell hergestellte Barolos mögen, sollten sich diese wunderbaren 2016er unbedingt ansehen."
Aus dem Artikel "2016 Barolo: Right Palce, Right Time“ (Feb 2020)

Die Familie von Claudio Viberti bewirtschaftet bereits seit 1946 erstklassige Weinberge in Falletto. Claudio ist Winzer in der dritten Generation und hat die Qualität der Weine seit seiner Staffelübergabe in 2003 auf ein komplett neues Level gehoben. Sein ganzer Stolz ist ein Weinberg aus der legendären Lage Rocche di Castiglione welcher mittlerweile schon eine kleine Kultanhängerschaft hat. Und seit dem Jahr 2014 vinifiziert Claudio sogar einen Wein aus einer der legendärsten Barolo Lage überhaupt den Bricco Boschis! Rocchevibertis Kellerei liegt in der Gemeinde Castiglione Falletto und die Vibertis waren schon immer leidenschaftliche Winzer. Claudios Großvater, Cesare, kaufte seinen ersten Weinberg in der berühmten Lage Rocche di Castiglione in den 1940er Jahren, gefolgt von einem Stück Bricco Boschis in den 1950er Jahren. Jahrzehntelang verkaufte er seine begehrten Trauben an die historischen Weingüter der Region und wurde ein angesehener Experte für das Terroir von Castiglione Falletto. Dieses Erbe gab er an seinen Sohn Giovanni weiter, der ebenfalls ein hoch angesehener Winzer ist. Im Jahr 2002 stieß Claudio dazu und begann nicht nur unter dem Label Roccheviberti abzufüllen, sondern verfeinerte auch viele der Anbaupraktiken, indem er alle Chemikalien und Herbizide eliminierte und die Erträge drastisch senkte. Heute bewirtschaftet Claudio 4,5 Hektar Reben.

Roccheviberti arbeitet ausschließlich mit den autochthonen Rebsorten Nebbiolo, Barbera und Dolcetto, die alle biologisch angebaut und von Hand geerntet werden. Diese Trauben stammen aus einigen der renommiertesten Weinberge der DOCG Barolo. Durch die kluge Anwendung neuer Technologien auf die traditionelle Weinherstellung gelingt es Claudio, erstklassige Barolos auf die Flasche zu ziehen. Er verwendet lange Maischestandzeiten bis zu 40 Tage und lässt seine Weine spontan mit ihren natürlichen Hefen gären, so dass am Ende kein Restzucker verbleibt. Claudio verwendet einzigartige Edelstahltanks, die CO2 - ein natürliches Nebenprodukt der Gärung - einfangen, um es durch gezielte Düsen sanft aufzubrechen und die Schalenkappe wieder in den darunter fermentierenden Wein zu integrieren. Dieses System ermöglicht eine sanfte Extraktion von Farbe und Tannin. Nach der malolaktischen Gärung in Stahltanks reifen Claudios Barolos mindestens 25 Monate in 25hl Foudre aus französischer Eiche. Seine Weine überzeugen alle mit einer großartigen Eleganz, natürlichen Konzentration und großem Lagerpotential. Trotz seiner geringen Größe gehört Rocche di Castiglione zu den angesehensten Weinbergen in der gesamten Barolo-Zone.

Auf einer Höhe von 300-350 Metern gelegen, ist dieser Lage in mehrere kleine, steile Weinbergsparzellen unterteilt und bildet einen langen schmalen Streifen entlang der Seite eines pitoresken Hügels in Ost-Südost-Ausrichtung. Dieser Weinberg erstreckt sich über 1,5km auf einer geringen Breite von 60-70m entlang einer Klippe ("Rocche"), die bis zu 150 Meter zum Perno-Fluss abfällt. Dieses Terrain besteht hauptsächlich aus sandigen Böden auf einem Fundament aus Tuffstein, geologische Merkmale, die den Weinen von Rocche hocharomatische, feine Tannine, Präzision und unverwechselbare Eleganz verleihen. Hier sind Rocchevibertis Reben ausschließlich mit Nebbiolo bepflanzt und haben ein durchschnittliches Alter von 50 Jahren. Cladios jährliche Produktion von Barolo Rocche di Castiglione beläuft sich auf 6.000 Flaschen. Bricco Boschis ist ein Weinberg mit deutlich größerer Fläche, nach Südwesten ausgerichtet und einer Höhe zwischen 200-300 Metern. Im Gegensatz zu Rocche di Castiglione ist der Boden hier viel reicher an schwerem Ton, was zu Weinen mit einer wesentlich intensiveren Farbe, größerer Struktur und ausgeprägten Tanninen führt, die alle zur Langlebigkeit des Weins beitragen. Roccheviberti besitzt mehrere Parzellen innerhalb des Weinbergs Bricco Boschis. Nebbiolo und Dolcetto stellen hier den Löwenanteil in Bricco Boschis, während Barbera (Vigna Lunga) und eine weitere kleine Parzelle Dolcetto (Vigna Melera) den Hang weiter unten gepflanzt wurden. Die Nebbiolo-Parzellen bestehen aus einem kleinen Abschnitt von etwa 35 Jahre alten Rebstöcken und einem größeren Abschnitt, der in den letzten zehn Jahren neu bepflanzt wurde. Zuvor als Monopole betrachtet, besaß die Familie Viberti bereits lange Zeit Parzellen in diesem Weinberg und produzierte ihren ersten Einzellagen-Wein aus dem legendären Cru im Jahr 2014. Cladios jährliche Produktion von Barolo Bricco Boschis beläuft sich auf 6.000 Flaschen. Nicht zu übersehen ist Cladios spektakulärer Dolcetto aus alten Rebstöcken aus einer kleinen Parzelle am unteren Hang. Nach 8-10 Tagen Mazeration verbringt dieser rassige, mineralische Dolcetto sechs Monate in Edelstahltanks, um eine absolute Hommage an die Sorte zu werden.

Wein: Barolo Bricco Boschis
Abfüller / Weingut: Roccheviberti
Anbaugebiet: Piemont
Weinfarbe: Rotwein
Jahrgang: 2018
BIO Zertifizierung: nein
Verkaufseinheit: 1 x 0,75 Liter
Alkoholgehalt: 14,00 %
European Article Number (EAN): 8054609391658
Hersteller: Roccheviberti, IT-12060 Castiglione Falletto
Zutaten: Trauben und Stabilisatoren
Allergene: Enthält Schwefeldioxid (E220)
Nährwertangaben: Enthält geringfügige Mengen von Fett, gesättigten Fettsäuren, Eiweiß und Salz.
Weiterführende Links zu "Barolo Bricco Boschis Roccheviberti 2018"
Zuletzt angesehen